Siemens, Unify, Telekom: CallBridge Collection

Viele unserer Kunden benutzen eine Siemens-, Unify- oder Telekom-Anlage, um CTI am Arbeitsplatz mit TAPICall zu ermöglichen. Daher haben wir diese Seite erstellt, um nützliche Tipps und Tricks, TAPI-Treiber zum Download und Informationen über die Callbridge von Siemens, Unify und Telekom unseren TAPICall-Kunden zur Verfügung zu stellen. Bei Fragen können Sie anrufen unter +49 (6422) 89800-50.

Übersicht Kommunikationsanlagen

Diese Liste zeigt einen Vergleich zwischen Unify (früher Siemens Enterprise) und Telekom und welche Callbridge Collection bei welchem Betriebssystem eingesetzt werden kann. Sehr wichtig ist hierbei die Unterscheidung zwischen 32- und 64-Bit.

Unify, Siemens Deutsche Telekom AG Windows bis 10
32-Bit
Windows bis 7
64-Bit
Windows bis 10
64-Bit
Hicom 100 E n/a CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 n/a
Hicom 150 E Office Com Octopus E 30 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 n/a
Hicom 150 E Office One Octopus E 10 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 n/a
Hicom 150 E Office Point Octopus E 20 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 n/a
Hicom 150 E Office Pro Octopus F600 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
Hicom 150 E Office Rel. 1.0 n/a CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R2.2.0 n/a
Hicom 150 E Office Rel. 2.0 n/a CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R2.2.0 n/a
Hicom 150 E Office Rel. 2.2 Octopus E10/20/30 V2.2 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R2.2.0 CallBridge V2 R3.9.0
Hicom 150 E Office Rel. 3.0 Octopus E10/20/30 V3.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
Hicom 150 E Office Start n/a CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
Hicom 150 H Office Com Octopus E 930 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
Hicom 150 H Office Point Octopus E 730 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
Hicom 150 H Office Pro Octopus F600 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
Hicom 150 H V1.0 Octopus E 10/20/30 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R2.2.0 n/a
HiPath 2000 Firmware <2 n/a CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R2.2.0 n/a
HiPath 2020 Firmware <2 n/a CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R2.2.0 n/a
HiPath 2030 Firmware <2 Octopus F270 IT Firmware <2 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R2.2.0 n/a
HiPath 2000 Firmware >=2 n/a CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
HiPath 2020 Firmware >=2 n/a CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
HiPath 2030 Firmware >=2 Octopus F270 IT Firmware >=2 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
Hicom 300 Octopus E 5000 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R2.2.0 CallBridge V2 R3.9.0
HiPath 3000 Firmware <=6 Octopus F100/200/400/600 V<=6 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R2.2.0 n/a
HiPath 3000 Firmware >=7 Octopus F100/200/400/600 V>=7 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
HiPath 3000 V1.2 Octopus E730/930 V1.2 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R2.2.0 CallBridge V2 R3.9.0
HiPath 3150 Firmware <=6 n/a CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R2.2.0 n/a
HiPath 3150 Firmware >=7 n/a CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
HiPath 3250 Firmware <=6 n/a CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R2.2.0 n/a
HiPath 3250 Firmware >=7 n/a CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
HiPath 3300 Firmware <=6 Octopus F200 in 19" V<=6 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R2.2.0 n/a
HiPath 3300 Firmware >=7 Octopus F200 in 19" V>=7 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
HiPath 3350 Firmware <=6 Octopus F200 Firmware <=6 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R2.2.0 n/a
HiPath 3350 Firmware >=7 Octopus F200 Firmware >=7 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
HiPath 3500 Firmware <=6 Octopus F400 in 19" Firmware <=6 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R2.2.0 n/a
HiPath 3500 Firmware >=7 Octopus F400 in 19" Firmware >=7 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
HiPath 3550 Firmware <=6 Octopus F400 Firmware <=6 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R2.2.0 n/a
HiPath 3550 Firmware >=7 Octopus F400 Firmware >=7 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
HiPath 3700 Firmware <=6 Octopus F600 in 19" Firmware <=6 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R2.2.0 n/a
HiPath 3700 Firmware >=7 Octopus F600 in 19" Firmware >=7 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
HiPath 3750 Firmware <=6 Octopus F600 Firmware <=6 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R2.2.0 n/a
HiPath 3750 Firmware >=7 Octopus F600 Firmware >=7 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
HiPath 3800 (SAPP) Firmware <=6 Octopus F650 (ab V5.0) CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R2.2.0 n/a
HiPath 3800 (SAPP) Firmware >=7 Octopus F650 Firmware >=7 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
HiPath 4000 Firmware V1 Octopus F900 Firmware V1 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 n/a
HiPath 4000 Firmware >=2 Octopus F900 Firmware >=2 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
HiPath 5000 Octopus F IP-Netpackage CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
HiPath 5xx n/a CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
HiPath 8000 n/a CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
HiPath AP 1120 Octopus F AP 1120 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
HiPath AP 3300 n/a CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
HiPath AP 3500 n/a CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
HiPath AP 3505 n/a CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
HiPath Open Office ME Octopus F450 UC CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
Office Com Octopus F 400 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
Office Point Octopus F 200 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
Office Pro Octopus F 600 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
OpenScape Business X1 Octopus F X1 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
OpenScape Business X3 Octopus F X3 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
OpenScape Business X5 Octopus F X5 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
OpenScape Business X8 Octopus F X8 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
         

TAPI-Treiber Callbridge

Treiber

CallBridge V2 R3.9.0

Veröffentlicht am: 18.12.2015

Größe: 31.2 MB

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Support unter +49 (6422) 89800-50.

Windows Server 2012
Windows 7 32/64 Bit
Windows 8/8.1 32/64 Bit
Windows 10 32/64 Bit

CallBridge: Windows 7 64-Bit & alte FW-Version

Version: V2 R2.2.0

Veröffentlicht am: 08.10.2010

Größe: 39.78 MB

Für Windows 7 64-Bit nicht offiziell freigeben, funktioniert aber. Windows 8/8.1 funktioniert nicht.
Nur einsetzen wenn:
HiPath 2xxx und 4xxx = V. 1
HiPath 3xxx = V. 6 oder älter

Windows Vista 64 Bit
Windows 7 64 Bit

Callbridge Versionswahl

Je nach Firmwareversion Ihrere TK-Anlage, muss eine an Ihr Betriebssystem angepasste Version benutzt werden. Grundsätzlich lässt sich die zu verwendendte Version anhand der Anlagen-Reihe unterscheiden:

  alte Firmware
2000er-Reihe <2
3000er-Reihe /
F200-F650 <V7
4000er-Reihe /
F900 <V2
neue Firmware
2000er-Reihe >=2
3000er-Reihe /
F200-F650 >=V7
4000er-Reihe /
F900 >=V2
Windows XP bis 10 32-Bit CallBridge V2 R3.9.0 CallBridge V2 R3.9.0
Windows 7 64-Bit CallBridge V2 R2.2.0 CallBridge V2 R3.9.0
Windows 8 und 10 64-Bit nicht möglich CallBridge V2 R3.9.0

Anschlussdiagramm

Grundsätzlich empfehlen wir die Verbindung des Telefons direkt mit dem PC. Folgende Schaubilder zeigen die Anbindungen schematisch: Die TK-Anlage (z.B. HiPath) ist das Gateway zum öffentlichen Telefonnetz. Die Telefone sind zusätzlich mit dem PC via V.24 (serieller COMPort), USB oder LAN verbunden. Die Kommunikation zwischen Telefon und PC findet dabei über die CallBridge TA, TU oder IP statt. Welche Ausführung der CallBridge benötigt wird, wählt das Setup bei der Installation automatisch. Die CallBridge stellt dem System dann das TAPI (Telephony Application Programming Interface) zur Verfügung, mit der dann TAPICall das Telefon steuern kann und Informationen über den Anrufer auswertet, wie Rückwärtssuche, Anruf annehmen, Anruf starten, Anruf beenden, Zeitmessung, Kurzwahlen und mehr.

Anschlussdiagramm Callbridge IP:


Dieses Beispiel zeigt die Verbindung einer OpenScape Business Telefonanlage mit OpenStage HFA Telfonen via Lan.

Anschlussdiagramm Callbridge TA:


Dieses Beispiel zeigt die Verbindung einer HiPath 3000 Telefonanlage, via UPN mit optiset Telefonen, die mit RS232 mit den PCs verbunden sind.

Anschlussdiagramm Callbridge TU:


Dieses Beispiel zeigt die Verbindung einer OpenScape Business Telefonanlage, via UPN mit OpenStage T Telefonen, die per USB an den PCs angeschlussen sind.

Kompatibilitätsmatrix

Die folgende Tabelle zeigt eine Auflistung aller unterstützten Endgeräte.

CallBridge IP CallBridge TU CallBridge TA
Telefone
OpenStage 15 HFA OpenStage 30 T optiset E basic /
Octophon 22
OpenStage 20 HFA /
Octophon F620 HFA
OpenStage 40 T /
Octophon F640 TDM
optiset E advance /
Octophon 26
OpenStage 20E HFA /
Octophon F620 HFA
optiPoint 500 basic /
Octophon F 20
optiset E advance plus
OpenStage 40 HFA /
Octophon F640 HFA
optiPoint 500 standard /
Octophon F 30
optiset E advance conference
OpenStage 60 HFA /
Octophon F660 HFA
optiPoint 500 standard SL optiset E memory /
Octophon 28
OpenStage 80 HFA /
Octophon F680 HFA
optiPont 500 advance /
Octophon F 40
 
OpenStage 60 T /
Octophon F660 TDM
optiPoint 600 office TDM /
Octophon F 50
 
OpenStage 80 T /
Octophon F680 TDM
   
optiPint 410 entry HFA /
Octophon F11 IP
   
optiPoint 410 eonomy HFA /
Octophon F21 IP
   
optiPoint 410 economy plus HFA /
T-Com: Comfort Open P100;
T-Systems: Octophon F21 IP Plus
   
optiPoint 410 standard HFA /
Octophon F31 IP
   
optiPoint 410 advance HFA /
Octophon F41 IP
   
optiPoint 420 economy HFA /
Octophon F21 IP SL
   
optiPoint 420 economy plus HFA /
Octophon F21 IP SL Plus
   
optiPoint 420 standard HFA /
T-Com: Comfort Open P300;
T-Systems:
Octophon F31 IP SL
   
optiPoint 420 advance HFA /
OctophonF41 IP SL
   
optiPoint 600 office HFA /
Octophon F 50
   
Openscape Desk Phone IP 35G    
OpenScape Desk Phone IP 55G    
Adapter
optiPoint acoustic adapter /
Octophon F adapter universal
optiPoint acoustic adapter /
Octophon F adapter universal
optiset E akustik Adapter /
Analogadapter
optiPoint recorder adapter /
Octophon F adapter analog
optiPoint ISDN adapter /
Octophon F adapter ISDN
optiset E contact Adapter /
Kontaktadapter
  optiPoint recorder adapter /
Octophon F adapter recorder
optiset E control Adapter /
Control Adapter
    optiset E data Adapter /
Datenadapter
    optiset E headset Adapter /
Headset Adapter
    optiset E headset plus Adapter /
Headset Plus Adapter
    optiset E ISDN Adapter /
ISDN Adapter

Einrichtung der PC-Software

Start:
  1. Machen Sie einen Download der passenden CallBridge Collection.
  2. Entpacken Sie die .ZIP-Datei komplett mit allen Dateien und Ordnern in einen beliebigen Ordner.
    Die Dateien müssen vollständig entpackt sein, denn nur dann kann das Setup richtig starten!
USB-Installation /
LAN-Installation:
  1. Jetzt muss zwischen einem OpenStage 60 (T) /
    80 (T) und allen anderen Systemtelefonen unterschieden werden. Schauen Sie nach (auf der Rückseite des Telefons), was für ein Telefon Sie haben.
  2. Wenn OpenStage 60 (T) /
    80 (T):
    Wechseln Sie in den Ordner "USB_OpenStage_60_80T" und führen Sie "Setup_RNDIS_V3_R0.1.0.exe" aus.
    Alle anderen Telefone: Wechslen Sie in den Ordner "USB_OpenStage_30_40T_optiPoint_500_600" (bei V2 R2.2.0: "USB_Windows_XP_Vista_7_2003_2008") und führen Sie "Setup_USB_V3_R0.1.0.exe" (bzw. "USB_V2_R1.2.0_Setup.exe") aus
  3. Verbinden Sie Ihr Telefon mit dem PC.
  4. Im Geräte-Manager erscheint nun ein eigener Siemens-Unify-Baum mit zwei Geräten und ein virtueller COMPort:
CallBridge Setup
  1. Im Root-Verzeichnis des entpackten .ZIP-Archives befindet sich die "Setup_CBC_V2_RX.X.0.exe". Diese bitte ausführen. Nicht auszuführen sind die CBC32.msi oder CBC64.msi, da das Setup diese Daten selbst aufruft.
  2. Klicken Sie auf "Weiter", bis Sie eine Auswahl bekommen:
  3. Wählen Sie Ihr Telefon und Ihre Anlage mit der entsprechenden Firmware-Version aus.
  4. Klicken Sie auf "Weiter", bis die Callbridge installiert ist.
  5. Führen Sie nun die TAPICall-10002.msi aus, um TAPICall zu installieren.
  6. Sie haben unter "Programme und Funktionen" bzw. "Programme und Features" nun folgende Einträge:
  7. Nach dem ersten Start von TAPICall öffnen sich die Einstellungen. Im Menüpunkt "TAPI-Treiberauswahl" wählen Sie bitte Callbridge. Klicken Sie auf "Fertigstellen" und lassen Sie den TAPI-Wizard durchlaufen.
  8. Bei Fragen rufen Sie bitte unter +49 (6422) 89800-50 an.
Voraussetzungen:

Sie benötigen eine aktive Verbindung zwischen dem Arbeitsplatz-PC und dem Telefon. Bei CallBridge TA und CallBridge TU direkte Verbindung, bei CallBridge IP über das LAN.
Ein Spezial-USB-Kabel können Sie in unserem Online-Shop erwerben.

Einrichtung der TAPI-Verbindung

Hinweis: Unter Windows XP sollten Sie sich als der Benutzer anmelden, für den die TAPI-Verbindung eingerichtet werden soll.
1. Wählen Sie im Startmenü; den Eintrag "Einstellungen > Systemsteuerung". Klicken Sie das Symbol "Telefonie" doppelt an (unter Windows XP das Symbol "Telefon- und Modemoptionen").
2. Wechseln Sie in das Register "Erweiterte Optionen".
3. Wählen Sie aus der Liste der installierten Treiber den Eintrag "CorNet-TS TAPI Service Provider 1" aus. Klicken Sie auf "Konfigurieren".
4. Im folgenden Dialogfenster klicken Sie zweimal auf "Weiter", danach wird das automatisch das Telefon gesucht.
5. Die nächsten Schritte bestehen aus der Konfiguration des TAPI-Treibers bzw. des Telefons. Bitte stellen Sie im folgenden Fenster alle Daten gemäß Ihrem Telefon ein.

USB-Installation bei Fehlermeldung Code 0x2

Falls diese Fehlermeldung (Code 0x2) erscheint, können Sie den USB-Treiber ("Unify USB CDC Device ..." und "Unify USB ISDN Device ...") über den Gerätemanager installieren, wenn es als unbekanntes Gerät angezeigt wird. Diese Dateien werden dafür benötigt: USB-Treiber für Gerätemanagerinstallation
Das Gerät "Virtual Serial Driver (COMx)" wird durch das USB-Setup installiert und kann nicht manuell installiert werden.

Mehr Informationen

Unter callbridge.de erhalten Sie weiterführende Infos.

TAPICall

  1. Installieren Sie den TAPI-Treiber und konfigurieren Sie diesen ggf. in der „Systemsteuerung” unter „Telefon und Modem” im Bereich „Erweitert”.
  2. Machen Sie einen Download von TAPICall und führen Sie die Installationsdatei aus. Die Installationsdatei befindet sich auch im obenstehenden TAPI-Treiber-Download (Dateiname TAPICall-1002.msi)
  3. Wählen Sie den installierten Treiber in TAPICall aus.
  4. Arbeiten Sie effektiv und schnell. Hier finden Sie ein Einführungsvideo zu den wichtigsten Funktionen von TAPICall.

Sie haben noch Fragen? Dann rufen Sie an: +49 (6422) 89800-50.

Hinweis

Starten Sie die Setup-Datei des von Ihnen heruntergeladenen TAPI-Treibers und folgen der Benutzerführung. Nach Abschluss der Installation ist eventuell ein Neustart des Computers nötig. Manche Download-Dateien enthalten mehrere TAPI-Treiber. Bitte achten Sie auf die Auswahl des zu Ihrem Gerät passenden Treibers. Wenn die Verbindung über USB hergestellt wird, installieren Sie bitte zuerst den USB-Treiber des Devices und danach den TAPI-Treiber.

Wir übernehmen keine Haftung für die Vollständigkeit, die Funktion, den Umfang oder der Kompatibilität der oben zum Download bereitgestellten Treiber. Quelle und Urheber ist soweit nicht anders angegeben der Hersteller der Hardware/ des Gerätes. TAPICall ist unser Produkt, welches dem Download beiliegt. Sollten Sie Fragen zu den Treibern in Verbindung mit TAPICall haben, rufen Sie an: +49 (6422) 89800-50